Newsletter Dezember 2017

Druckversion

Einlegeblatt zu RhenaniaLiebe Freundinnen und Freunde der Industriekultur,

das neue Halbjahresprogramm ist erschienen. Bei den 25 Veranstaltungen, Führungen und Ausflügen ist sicher auch für Sie einiges dabei.

Am 6. Januar, beim städtischen Neujahrempfang im Mannheimer Rosengarten, werden wir nicht nur unser Programmheft verteilen, sondern auch ein Blatt mit der Überschrift: „Rettet den Rhenania-Speicher!“

Unser Verein hat öffentlich gemacht, dass der Rhenania-Speicher, ein markantes Gebäude im Industriehafen, abgerissen werden soll - und welches Stück Mannheimer Industriegeschichte damit verloren ginge. Dieses Thema betrifft uns ganz direkt. Auf unserem Rundweg um den Hafen ist sogar eine Tafel für das geschichtsträchtige Bauwerk angebracht. Auf unserer Webseite ist der Rhenania-Speicher ausführlich beschrieben.

Wir haben mit dem Eigentümer (Rhenus) gesprochen. Der bisherige Mieter, die Ölfirma Bunge, hat den Mietvertrag gekündigt. Es gebe bisher keine neue Verwendung und keine Nachmieter für das große Gebäude. Der Speicher entspreche nicht mehr den heutigen Auflagen und Anforderungen. Nur ein Teil des Gebäudes steht unter Denkmalschutz.

Wir wollen, dass dieses Stück Mannheimer Industriegeschichte erhalten bleibt. Deshalb wird dringend ein Mieter oder Käufer gesucht. Wir hoffen auf Unterstützung und freuen uns, wenn Sie uns weiterhin bei unseren Aktivitäten begleiten.

Und wir wünschen Ihnen alles Gute für das Neue Jahr!
Ihr Team von der Rhein-Neckar-Industriekultur