Sand und Beton – plötzlich wertvoll

Druckversion
Foto: © Annette Schrimpf (Ausschn.)

Foto: © Annette SchrimpfWerksführung, Spaziergang und Vortrag

Wie Sand am Meer – von wegen! Sand ist nicht gleich Sand, und die Arten, die man in der Baubranche, dem Gießereiwesen oder zur Glasherstellung brauchen kann, werden knapp. Die Industrie fängt an, sich darauf einzustellen – z. B. durch Betonrecycling.

Wir besichtigen mit Joachim Gilles, TBS, und Florian Knappe, Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg, das Werk von TBS-Transportbeton, die einen ständig wachsenden Teil ihres Umsatzes mit Recycling-Beton erwirtschaften, und spazieren am Verbindungskanal in Mannheim weiter zum Port 25 – einem Gebäude, das aus einem speziellen Beton erbaut wurde.

Dabei erfahren wir technische Hintergründe sowie aktuelle Fakten und Prognosen über den Rohstoff Sand und das Produkt Beton.

Foto: © Annette Schrimpf

Zugänglich: barrierefrei

Datum: 
12. 12. 2017
Zeit: 
15:30 Uhr – Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 
6 €
Adresse: 

Treffpunkt:    TBS, Verbindungskanal linkes Ufer 10, 68159 Mannheim
Vortrag:    Port 25, Hafenstraße 25, 68159 Mannheim

Termin-Nr.: 
171212
Anmeldung: 

Bitte das folgende Web-Formular ausfüllen:

Anmeldungen: 
zur Zeit: 26 von 50 max.
Select an action to perform
Bitte wählen Sie aus, wie viele Personen Sie anmelden möchten (freie Plätze: 24).
Gruppen mit mehr als acht Personen schreiben bitte an kontakt@rhein-neckar-industriekultur.de.
Interessentenliste anzeigen, wenn ausgebucht: 
0

Interessentenliste

Sie können sich für die Veranstaltung in eine Interessentenliste eintragen.
Wenn wir diese Veranstaltung wiederholen oder eine ähnliche planen, benachrichtigen wir Sie rechtzeitig per E-Mail.