Objekte Übersicht

  • Abwasserpumpwerk Mannheim-Neckarau

    Rückwärtige Ansicht (Foto: Gragnato)

    Der aus zwei Teilen (Klärhalle und Pumpenhaus) bestehende langgestreckte Backsteinbau erinnert mit Materialwahl, Stufengiebel, großem Rundfenster, Friese und Blendfelder an Sakralarchitektur der norddeutschen Backsteingotik. Die Besonderheit des Kulturdenkmals ist die komplett erhaltene technische Innenausstattung von 1903. Die Pumpen (u.a. von der…

  • Arbeiter-Wohnhäuser der HeidelbergCement AG in Leimen

    Werkswohnhäuser in der Zementwerkstraße

    „Wohnhäuser für brave und verdiente Arbeiter“ - das war die Idee des Firmenpatriarchen Friedrich Schott, als er 1900 aus seinem Privatvermögen die ersten 12 Reihenhäuser am Rande des Werks in Eigenarbeit und vollständig aus selbst gefertigten Betonsteinen und Betonziegeln errichten ließ. Die 1908 gebauten zweistöckigen…

  • Arbeitersiedlung, Direktoren- und Angestellten-Wohnhäuser sowie Schlafsaal der Chemischen Fabrik Rhenania in Mannheim-Rheinau

    Siedlung der Chemischen Fabrik Rhenania, Hallenstraße 3-5 (Foto: FB 61, Norbert Gladrow um 2010)

    Die schlichten zweigeschossigen Gebäude der Arbeitersiedlung Distelsand 3-7 sowie Hallenstraße 3-5 sind mit rot-braunen Backsteinen gemauert. Die Aufstockung mit dem großen…

  • Autobahntankstellen mit Straßenmeisterei in Mannheim-Seckenheim/Friedrichsfeld

    Tankstelle Elsa-Brandstöm-Straße, Foto 2007

    Der Autobahnbau brachte im Gebiet zwischen Mannheim und Heidelberg in den 1930er Jahren die wohl umfassendste "Flurbereinigung" der beiden Städte mit sich. Die Eigentümer von Grund und Boden konnten dem Erwerb durch das Reich keinen Widerstand entgegen setzen.

    Die Autobahnen erhielten…

  • Automuseum Dr. Carl Benz in der alten Benz-Fabrik in Ladenburg

    Ansicht von der Straße

    1906 erbautes und äußerlich kaum verändertes Fabrikgebäude mit Verwaltungsbau und Fertigungshalle

    Hier geht es zu den anderen „Benz-Objekten“ in Ladenburg:

    Älteste geplante Auto-Garage der Welt in Ladenburg

    Carl-…

  • Alte Brauerei Mannheim

    2004/2005 saniertes Mälzereigebäude mit Fluchttreppe hinter blauem Gittervinyl

    Bis 1917 produzierte hier die Badische Brauerei AG. Auf ca. 7.700 m² waren alle erforderlichen Funktionsgebäude errichtet einschl. Direktorenvilla, Kraftwerk, Dampfmaschinenhaus und Pferdeställen. Danach erfolgte fast 90 Jahre eine gemischte Nutzung. Die gute Lage und…

  • Badenia-Maschinen-Fabrik / Naturin-Wursthüllen-Fabrik in Weinheim

    Badenia-Maschinenfabrik direkt an der Bahnlinie - Vergrößern zur Gesamtansicht - Quelle: Stadtarchiv Weinheim

    Sechs rauchende Schornsteine in der historischen Ansicht: eine Eisen-, Metall-Gießerei und Maschinenfabrik in Weinheim. In der touristisch entwickelten Zwei-Burgen-Stadt ist das…

  • Bahnhof Weinheim / Bergstrasse

    Der Bahnhof um 1850 mit dem Vordach zur Straßenseite - Quelle: Stadtarchiv Weinheim 15665

    Im Jahr 1846 betrug die Durchschnittsgeschwindigkeit auf der "Main-Neckar-Bahn"  zehn Stundenkilometer. Da ging es im Vergleich am Bahnhof  wohl fast gemütlich zu. So blieb es nicht und daher wurde der Bahnhof mehrfach umgebaut.

  • Bahninsel Mannheim

    Giebel des Lokschuppens

    Der Begriff „Bahninsel“ umschreibt treffend die Situation von drei historischen Bahn-Gebäuden südwestlich des Mannheimer Hauptbahnhofs: Sie liegen derzeit inmitten einem Meer von Schutt, und Baustellen für das "Glückstein-Quartier“ sein, ein neues Stadtquartier im Stadtteil Lindenhof. Eines der Bahn-Häuser ist schon gar nicht mehr zu sehen, denn es wurde von einer Bürgerinitiative sorgfältig…

  • Bankhaus "Salomon Maas"

    Bankhaus Salomon Maas

    Als Mitte des 19. Jahrhunderts die Industrialisierung begann, waren es in Mannheim anfänglich private Bankhäuser, die den ersten Fabriken das für ihre Investitionen notwendige Kapital bereitstellen. Damals gab es in Mannheim u. a. die Bankhäuser „W. H. Ladenburg und Söhne“,  „H. L. Hohenemser und Söhne“, „M. Kahn, Söhne“, „Oppenheimer, Loeb und Co“ und „…

  • Bankpalais - ehem. Badische Bank in Mannheim

    Bankpalais: Ausnahmearchitektur in den Planken (Foto: Elsa Hennseler-Eté)

    Als „barockes Bankpalais“ wird das repräsentative Eckhaus in der Mannheimer Innenstadt bezeichnet. Mit seiner gelb-weißen, regelmäßig gestalteten Fassade, den hohen Sprossenfenstern und hervortretenden Gesimsen fällt es im Straßenbild der Fußgängerzone angenehm aus dem Rahmen…

  • Bellheimer Metallwerk GmbH (Kardex)

    Jugendstil-Ensemble auf dem Werkshof

    Zwei große Werkshallen mit repräsentativer Jugendstilfassade und ein Wasserturm, um einen großen Fabrikhof gruppiert, sind erhalten. Die anderen Gebäude sind Neubauten.

  • Benz-Denkmal in Mannheim

    Blick vom Wasserturm mit Automodell

    Der Blick vom Wasserturm zur Augustaanlage trifft ein großes helles Steinrelief: ein Mann in wadenlangem Arbeitskittel zeigt verhalten auf eine stilisierte, verhältnismäßig kleine Räderkonstruktion. Oben steht „Carl Benz 1844 1929“. Es sind die Lebensdaten des „Pioniers des Kraftwagenbaues“, wie die Rückseite des Monuments erläutert. Das nur wenig erhabene Relief im…

  • Bernhardushof in Mannheim (Katholisches Vereinshaus mit Arbeiterschlafsälen)

    Fassade des Bernhardushofs an der Breiten Straße (K 1,5), Foto: FB 61, Gladrow um 2010

    Die Anlage erstreckt sich von K 1,5 in der Breiten Straße bis zur rückwärtigen Bauflucht K 1,15, K 1,16 sowie K 1,17 (bis 1985: K 1,17, K 1,17a und K 1,17b).

    Als architektonischer Mittelpunkt wurde…

  • Betriebskindergarten der Zuckerfabrik / Kunsthaus Frankenthal

    Seitenansicht des Werkskindergartens

    Das kompakte rote Haus, umstanden von Platanen, ist eines der wenigen Relikte der Zuckerfabrik. Das eingeschossige Gebäude mit zwei Seitenflügeln und vorspringenden Giebelfronten hat an der Eingangsseite einen zurückspringenden Verbindungsbau.  Die Fassaden sind verputzt, und die Fensterlaibungen sind hervorgehoben. Der…

Seiten