Objekte Übersicht

  • Ehem. Hadernfabrik und ein Kriegsdenkmal im Industriehafen MA

    Straßenansicht heute

    Das Backsteinhaus schmiegt sich in das spitze Dreieck, das durch den Straßenverlauf und die Industriebahn auf der Rückseite entsteht. Von den Gleisen aus könnten dort Waggons be- und entladen werden. Über dem Sandsteinsockel ist das Haus teilweise mit Sichtmauerwerk verziert. Zur Straßenseite wirkt das Haus verlassen, als wäre seit Jahren dort…

  • Hauptbahnhof Mannheim, Empfangsgebäude

    Mannheim, Hauptbahnhof (Foto: FB 61, Norbert Gladrow)

    Das Gebäude stellt eine symmetrische Anlage mit Mittelbau, langgestreckten Flügeln sowie zwei seitlichen Pavillons dar. Das imposante Bauwerk hat die Abmessungen von ca. 160 m x 30 m. Den dreigeschossigen mehr als 30 m hohen Mittelteil bekrönt eine gläserne Kuppel. Das Erdgeschoss ist mit Leistadter Sandstein…

  • HeidelbergCement Technology Center

    Das HeidelbergCement Technoloy Center

    Im Herbst 2016 weihte HeidelbergCement sein neues Technology-Center (HTC) in Leimen ein. Es steht als moderner Kontrapunkt dem alten Verwaltungsgebäude gegenüber. In nur 15monatiger Bauzeit mit Baukosten von rund 20 Millionen Euro konnte es bereits früher als geplant bezogen werden.

    Der Neubau mit einem großzügigen Vorplatz kommt ohne auffallende…

  • Heinsteinwerk Heidelberg

    Heinsteinwerk Heidelberg

    Der weithin sichtbare Schriftzug „Heinsteinwerk“ ziert das Dach des markanten Industriegebäudes unweit des Heidelberger Hauptbahnhofs. Doch dass dort einst Öfen, Ofenkacheln und Sanitärbedarf hergestellt wurden, dürfte nur noch den wenigsten bekannt sein. Wurde die Produktion in dem Gebäude doch schon vor zwei Jahrzehnten eingestellt.

  • Hildebrand Mühlen Mannheim

    Alte und neue Silos

    Von der Diffenébrücke im Industriehafen aus ist die Hildebrandmühle aus dem Jahr 1907 immer noch ein Blickfang. Hinter dem alten quer zum Wasser stehenden Getreidespeicher, - in der für Anfang des 20. Jahrhunderts charakteristischen Architektur, die unter dem Einfluss baukünstlerischer Reformbestrebungen stand, - steht das weiße moderne…

  • Hoepfner in Karlsruhe: Bierburg und Immobilien

    "mittelalterliche" Burg mit Pforte aus den 1950ern (Foto: B.Ritter)

    Als sich der Bierbrauer Friedrich Hoepfner um 1890 zur Expansion seiner „Bierfabrik“ für einen Neubau im neu entstehenden Industriegebiet im Osten von Karlsruhe entschied, hatte er ein Vorbild im Kopf: Schloss Neuschwanstein! Das „Märchenschloss“ des…

  • Hotel „Prinz Wilhelm”

    Prinz Wilhelm, heutiges Aussehen, 2015 (Signatur: Stadtarchiv Weinheim Rep. 32 Nr. 25204)

    Wenn jemand heute in dem stattlichen Gebäude gegenüber dem Weinheimer Bahnhof übernachtet, tut er dies im Allgemeinen nicht freiwillig. Das war früher ganz anders. Der „Prinz Wilhelm“ gehörte um die Wende des 19. zum 20 Jahrhundert zu den…

  • Huber Mühle

    Mühlengebäude von der Hofseite

    Seit 1899 wird am Standort der Huber Mühle in der Industriestraße/ Ecke Pyramidenstraße am Rande des Kaiser-Wilhelm-Beckens Getreide bearbeitet: Erst Malz, Mais und Graupen, dann Mehl und dann etwa 50 Jahren Reis und Hülsenfrüchte. Die rot gestrichenen Backsteingebäude auf beiden Seiten der Industriestraße signalisieren, dass sie…

  • Hutchinson im Mannheimer Industriehafen

    Hutchinson im Industriehafen (Werksfoto)

    Nicht zu übersehen ist der blaue Schriftzug „HUTCHINSON“, der wie ein überdimensionales Werbeschild eine ganze Giebelseite der alten Fabrikhallen einnimmt. Die Fabrik in der Hansastraße lässt nicht auf den ersten Blick ihr Alter erraten, denn die Backsteinbauten sind verputzt und braun…

  • Hydraulisches Pumpwerk für die Wasserversorgung des Ortes Stürzenhardt

    Pumpe-Stützenhard

    In einem einfachen Maschinenhaus in idyllischer Lage nahe einer Mühle steht ein Pumpwerk aus dem Jahr 1898, das lange als beispielgebend galt. Das Stürzenhardter Pumpwerk hebt das Quellwasser um 190 Meter und bewerkstelligte die Wasserversorgung der Gemeinde allein durch die Kräfte der Natur.

    Eshandelt sich um eine wassergetriebene Pumpe…

  • Jugendstilhallenbad – heute Werkskantine von HeidelbergCement AG in Leimen

    Front in der Morgensonne; in der Giebelverzierung steht SCHWIMMBAD

    Die Fassade des ehemaligen Hallenschwimmbades ist reinster Jugendstil. Auf den ersten Blick sieht es aus, als seien hier Klinker und Granit verarbeitet, aber tatsächlich handelt es sich um Kunststeine aus dem eigenen Hause. In der Mitte ist in…

  • Villa Hermannshof mit Schau- und Sichtungsgarten in Weinheim

    Westseite des Seminarhauses mit Terrasse

    Zum Ensemble „Hermannshof” gehören das klassizistische Herrenhaus (heute Seminarhaus) mit Erd- und Obergeschoß sowie den übergiebelten Mittelrisaliten, das ehem. Gärtner- oder Nebenhaus sowie der 2,2 ha große Garten. Die Benennung erinnert an Hermann Ernst Freudenberg (1856-1923), der hier als wichtiger Weinheimer…

  • Industriehafen in Mannheim

    Der Stadtplan von 1913

    Stat. P1Heute hat Mannheim einen der größten Binnenhäfen in Europa. Dieser ist bis auf den Industriehafen in der Hand der Staatlichen Rhein-Neckar-…

  • Institut für Deutsche Sprache (IDS) – ehemaliges städtisches Krankenhaus in Mannheim

    Gusseiserne Träger in der Bibliothek

    Über die gesamte Nordseite des Mannheimer Quadrats R5 zieht sich ein strahlend schöner Backsteinbau mit drei sehr hohen Fensterzeilen. Gelbe und rote Klinker bilden mit Sandsteingesimsen strenge klare Muster. Die Fenster liegen dicht neben einander. Sie sind mit abgerundeten Kantensteinen…

  • Wandel und Brüche am Industriehafen Mannheim - Panorama

    Entlader der Hildbrandmühle, Diffenebrücke, Wasserturm, Brillux

    Pan. 5Der technische Fortschritt und der damit einhergehende Abriss ungenutzter Schornsteine und Gebäude sowie der Neubau ganzer Fabriken haben den Industriehafen im Laufe der Jahrzehnte stark verändert. Auch der Zweite Weltkrieg…

Seiten