Objekte Übersicht

  • Alte Tabakfabrik Landfried in Heidelberg

    Flächenwerbung von P.J.Landfried

    Die ehemalige Fabrik breitet sich auf dem gesamten Areal zwischen Bergheimer, Mittermaier-, Alte Eppelheimer und Karl-Metz-Straße aus. Fünfstöckige ehem. Produktions- und Lagergebäude bildeten mit Direktoren-Villa, Verwaltungssitz und Nebengebäuden eine Einheit. Die Umnutzung zu einem vielfältig genutzten Gewerbehof erfolgte ohne Kontrastierung mit moderner…

  • Ehem. Lederwerke Hirsch in Weinheim

    Westlich vom Bahnhof  Weinheim: Das Gebäude mit dem fünfeckigen Grundriß bildet den südlichen Abschluß.

    Nicht zu übersehen bei der Ausfahrt aus dem Weinheimer Bahnhof nach Norden: Die rot-weißen kontrastreichen und bis zu fünf Stockwerke hohen Gebäude westlich ganz nahe an den Geleisen. Die ältesten Bauteile stehen auf…

  • Lagerhaus - ehem. Malzkaffeerösterei am Mannheimer Industriehafen

    Front zur Industriestraße (Foto Ritter)

    Station 03Das stilvoll renovierte Backsteinhaus mit seinen großen Fenstern wirkt merkwürdig über Eck gebaut. Ein moderner Treppenhausbau aus Beton, der wie ein Schiffsbug…

  • Landschaftspark von Gienanth und Herrenhaus, Eisenberg

    Ein zeitgenössisches Gemälde des Werks mit See und Park (Quelle: landschaftspark-von-gienanth.de/historie)

    Die eindrucksvolle Gesamtanlage aus modernem Metallbetrieb, klassizistischem Herrenhaus, Hammerweiher und Landschaftspark ist ein erhaltenswertes Zeugnis der frühindustriellen Entwicklung in der…

  • Lokschuppen im Feldbahnmuseum Wiesloch

    Lokschuppen im Feldbahn-Museum

    Der Lokschuppen ist ein Original aus dem Jahre 1905 und gehörte zu einer großen ehemaligen Ziegelei in Wiesloch. Das Gebäude ist als Teil eines verlängerten Schuppens fast unverändert erhalten geblieben. Auch die Rauchabzüge über den Stellplätzen der ehemaligen Faldbahndampflokomotiven sind noch vorhanden. Sogar der Ruß hängt noch in der Decke. Nach dem 2.…

  • Luftschiffwerft Schütte-Lanz in Brühl

    Die -Taufgesellschaft- am 30.04.1910   Foto: ©  Heimat- und Brauchtumsverein Brühl

    Wer in der Region kennt nicht den Spruch „Ketsch - Brühl - Antwerpen” ? Wer aber weiß, dass er bedeutet: „Ketsch - Brühl - An den Werften”? Die Großherzoglich Badische Staatseisenbahnen hatte an der Schiffsbauwerft von Schütte-Lanz in Brühl einen…

  • Villa Karl und Gisella Lanz in Mannheim-Oststadt

    Mannheim-Oststadt, Erzbergerstraße 18 um 2010 (Foto: FB Städtebau, Norbert Gladrow)

    Das viergeschossige Palais steht auf einem hohen Sockelgeschoss. Das obere Geschoss ist als Mezzaningeschoss ausgebildet und durch ein kräftiges Kranzgesims von den unteren Stockwerken getrennt. Hier im Dachbereich sind die frühesten und…

  • Wohnhäuser Heinrich und Julia Lanz in Mannheim

    Mannheim-Innenstadt, A 2,6 um 2010 (Foto: FB Städtebau, Norbert Gladrow)

    Die beiden dreigeschossigen Gebäude unterscheiden sich durch die Fassadengestaltung.

    Das ältere Wohnhaus A 2,6 ist ein monochromer Putzbau im Stil der Neorenaissance. Der heutige cremefarbene Anstrich erfolgte auf der Grundlage einer restauratorischen…

  • Alte Mälzerei und Hübner-Villa in Mosbach

    Mälzereigebäude

    Die Alte Mälzerei wurde bis 1908 als Industriegebäude von der Brauerei Hübner für die Malzverarbeitung erbaut und genutzt. Nach Umbau wird es seit 1997 als Kultur- und Tagungszentrum der Stadt Mosbach bewirtschaftet.

    Das fünfgeschossige Gebäude mit ursprüngich 4.700 m² Nutzfläche gliedert sich in drei Bauteile:

    • Der Hauptbau mit dem im Raster…
  • Alte Mühle und Jugendstil-Herrenhaus von Dudenhofen

    Straßenfront des Mühlenturms

    Wie ein Schloss überragt das viergeschossige Backsteingebäude mit seinen Zinnen und Lisenen die sonst überwiegend niedrigen dörflichen Gebäude der „Spargelgemeinde“ Dudenhofen. Gleich nebenan zieht das gelbe Jugendstilhaus mit Treppengiebel, einem Türmchen unter glasierten grünen Ziegeln und sandsteingerahmten Fenstern die Aufmerksamkeit auf sich…

  • Fabrikgebäude der „Mannheimer Gummi-, Guttapercha- und Asbestfabrik”

    Die Mannheimer Gummi-, Guttapercha- und Asbestfabrik

    Nur wenige Jahre nachdem der Amerikaner Charles Goodyear 1839 die Vulkanisierung von Kautschuk und damit die Herstellung von Gummi entdeckt hatte, entwickelte sich Mannheim ab der Mitte des 19. Jahrhunderts zum Zentrum der Gummierzeugung in Süddeutschland. Den…

  • Mackenheimer Eisenbahn-Viadukt der Überwaldbahn, Odenwald

    Viadukt-.Abtsteinach

    Ein mächtiger Viadukt mit drei großen Rundbögen überspannt das Tal bei Mackenheim. Die Brücke ist aus gewaltigen, gleichmäßigen Sandsteinquadern erbaut, die beiden Pfeiler werden am Bogenansatz durch ein Gesims unterbrochen. Ein leichtes Eisengeländer bildet oben einen optischen Abschluß. Obwohl die Brücke sehr wuchtig wirkt, erscheint sie doch keinesfalls…

  • Mädchenwohnheim Mannheim-Sandhofen

    ehem. Mädchenwohnheim, Fassade an der Sandhofer Straße (Foto 2011)

    Das fast 100 m lange Gebäude bildet den städtebaulichen Abschluss der kleinteiligen Jutesiedlung. Ursprünglich zog sich das Grundstück mit einem großen Garten bis zu den Schienen der Sandhofer Vorortbahn, die dieselbe Streckenführung hatte wie die heutige Straßenbahn. Aus diesem Grunde…

  • Mannheimer Börse

    Nachdem sich Mannheim in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zum führenden Warenumschlagplatz am Oberrhein entwickelt hatte, wurde im Herbst 1862 in der Stadt eine Produktenbörse gegründet.

  • Motoren Werke Mannheim GmbH (MWM) und Carl Benz

    MWM an der Ecke Waldhof - Carl-Benz-Straße (Foto Ritter, 2011)

    Die Carl-Benz-Straße läuft quer durch den Mannheimer Stadtteil Neckarstadt, ihre Hausnummer 1 ist die Adresse der „Motoren Werke Mannheim” - MWM - die bis in die 1970er Jahre noch die Bezeichnung „Benz, Abt. stationärer Motorenbau” im Namen führten. Tatsächlich ist die mehr als 120 Jahre…

Seiten