„Tage der Industriekultur” mit einer Reise in eine längst vergangene Zeit

Veranstaltungsreihe „Tage der Industriekultur” blickte hinter die Kulissen des Alten Klärwerks auf der Friesenheimer Insel

Foto: GeroldNoch bis 1973 war die Anlage in Betrieb, erklärte Rüdiger Krenkel bei der Besichtigung des alten Abwasserkanals. Der Künstler, der seit 2007 hier arbeitet und lebt, übernahm als Kenner des Alten Klärwerks die Führung der rund 30 Besucher. Foto: Gerold

Von Gerhard Bühler

Betritt man das große Gelände, fühlt man sich sofort in eine andere Zeit versetzt. Das alte Wärterhaus im Stil der norddeutschen Backsteingotik steht noch genauso da, wie es um 1900 gebaut wurde. Ein paar Schritte weiter in der grünen Parkanlage überrascht ein großes Backsteingebäude im gleichen Stil, das mit seinem Giebel und Bauformen eher an eine Kirche erinnert.

Zu einem Entdeckerprogramm der besonderen Art lud am Samstagabend der Verein Rhein-Neckar-Industriekultur: In das Alte Klärwerk auf der Friesenheimer Insel. Am Treffpunkt der Führung in der Diffenéstraße 29 ist, außer einem Tor mit Bäumen und Büschen, von der Straße aus nicht viel vom Alten Klärwerk zu sehen.

Ganzen Artikel lesen

Quelle: www.rhein-neckar-industriekultur.de/presse/tage-der-industriekultur/„tage-der-industriekultur”-mit-einer-reise-eine-längst-vergangene