Almenhofsiedlung und die Frauen der 1848er Revolution

Valentin-Streuber-Strasse, Foto Barbara Ritter

Spaziergang mit Blick von weit oben

Wir betrachten das Ganze zuerst mal von ganz oben: vom Dach der Hochschule.
Die Schienen des nahen Bahnhofs, die John Deere Werke und das neu bebaute Vögele-Gelände umschließen den grünen Altenhof. Dann tauchen wir ein in die Siedlung der Gartenstadtgenossenschaft aus den 1920er Jahren: adrette Reihenhäuser mit Vor- und Nutzgärten. Wir wandeln auf unbenannten Wegen zwischen den Häusern.

Die Straßen sind ausschließlich nach den Männern der 1848er Revolution und nach Frühsozialisten benannt. Aber wir erinnern auch an die revolutionären Frauen. Und erzählen vom Schifferkinderheim, von der Nutzung des Bunkers als Lehrlingswohnheim und vielem mehr.

Datum
Zeit
16:00 Uhr, Dauer: 2,5 Stunden
Adresse

Mannheim, Paul Wittsack Straße 10, auf dem Hof des Hochschulcampus

Zugänglich

barrierefrei

Kosten
8 €
Termin-Nr.
190820-16
Hinweis(e)

Die Führung endet nicht am Startpunkt, sondern ca. einen Kilometer entfernt.

Quelle: www.rhein-neckar-industriekultur.de/termin/almenhofsiedlung-und-die-frauen-der-1848er-revolution