Wo aus Rüben Zucker wurde

Eremitage und Zuckerfabrik Waghäusel, Foto Barbara Ritter

Vom Schloss „Eremitage“ zur Zuckerfabrik in Waghäusel

Die ehemalige Zuckerfabrik Waghäusel war eines der ­bedeutendsten Unternehmen und zeitweise der größte Arbeitgeber Nordbadens.

Heute sind von den Fabrikgebäuden lediglich noch 2 Silos erhalten, in denen früher Zucker gelagert wurde. Auch ihr Abriss ist geplant. Der Gewinnung von Zucker aus Rüben kam eine sehr hohe Bedeutung zu. Ein neu eingerichtetes Museum erinnert an die Geschichte der 1837 errichteten Zuckerfabrik, zeigt, wie anstelle der ­barocken Wirtschaftsgebäude neue Industriebauten ­entstanden und die Eremitage zum Verwaltungsgebäude umgenutzt wurde.

1995, nach 158 Jahren Produktion, wird die Zuckerfabrik mit damals 100 Beschäftigten geschlossen. Josef Mörder, ehemaliger Mitarbeiter in der Verwaltung der Zucker­fabrik, wird uns kenntnisreich durch die wechselhafte Geschichte führen.

Datum
Zeit
15:00 Uhr, Dauer ca. 1,5 Stunden
Adresse

Eingang Eremitage Waghäusel, Friedrich-Hecker-Allee 3 (Parkmöglichkeit)

Zugänglich

nicht barrierfrei

Kosten
8 €
Termin-Nr.
200418
Hinweis(e)

Anfahrt mit Zug möglich, Fussweg ab Bahnhof ca. 20 Min.

Quelle: www.rhein-neckar-industriekultur.de/termin/wo-aus-rueben-zucker-wurde