Der rasende Reporter

Mi.
04.03.
18:00
Rudolf Schlichter, Bildnis Egon Erwin Kisch; Foto Kunsthalle Mannheim; © Viola Roehr v. Alvensleben, München

Kunsthallenbesuch: Egon Erwin Kisch, gemalt von Rudolf Schlichter

Im Porträt „Egon Erwin Kisch“ zeigt der Maler Rudolf Schlichter (1890-1955) einen der bekanntesten kritischen Journalisten der Weimarer Republik. Kisch war Verfasser von zahlreichen Reportagen zu sozialen und politischen Themen der 1920er Jahre.

Der 1885 in Prag geborene Journalist schrieb stets am Puls der Zeit. 1933 wurde er aus Deutschland ausgewiesen und wandelte sich zum internationalen Berichterstatter mit Beiträgen über die USA, die Sowjetunion, China und Nordafrika. Er war als »rasender Reporter« der Vertreter einer auf Tempo ausgerichteten Zeit. Schlichters Porträt und Kischs Reportagen lassen sich der künstlerischen und literarischen Richtung der „Neuen Sachlichkeit zuordnen“. Die Führung stellt das Porträt in den Rahmen von Kunst und Politik in einer dramatischen Zeit.

Kooperationspartner: Kunsthalle Mannheim

Datum
Zeit
18:00 Uhr, Dauer ca. 1 Stunde
Adresse

Kunsthalle Mannheim, Neubau-Artrium, am Kassentresen

Zugänglich

barrierefrei

Kosten
Eintritt frei, Führungsgebühr 4 €,
Termin-Nr.
200304
Anmeldung

Bitte per E-Mail an termin@rhein-neckar-industriekultur.de anmelden, danke.
Bitte geben Sie an:

  • Termin-Nummer 200304
  • Anzahl der Personen
  • Name
  • Vorname
  • PLZ
  • Telefon
nur Einzelanmeldung möglich
0