Ein Schuhkarton voller Erinnerungen an die Konsumgenossenschaft

Do.
11.11.
18:00
ehemalige Konsumzentrale, Foto Ritter

Verein übergibt historische Fotos ans Stadtarchiv

Ein ganzer Schuhkarton voller Erinnerungen: alte Schwarz-Weiß-Fotos von den Läden der Konsumgenossenschaft, die meisten aus den 1950er und 60er Jahren – diese Sammlung übergibt der Verein Rhein-Neckar-Industriekultur dem Ludwigshafener Stadtarchiv. Und zwar an historischem Ort: in der alten Konsumzentrale, die längst neu genutzt ist.

Unsere 58. Verteilungsstelle, Lu-Westend, 1930Nicht nur alte Mauern, auch die dramatische Geschichte des Konsums in Ludwigshafen interessiert uns. Schon vor fast 150 Jahren gegründet, geriet er jedoch völlig unter den Einfluss der BASF und der Pfalzbahn. Erst um 1900 konnte die Arbeiterbewegung sich durchsetzen und wirkliche genossenschaftliche Ziele verfolgen: gute Waren zu günstigen Preisen und die Pflege einer lebendigen Gemeinschaft. 1928 hatte der Konsum bereits 53 Läden. Spannend blieb die Geschichte bis zum bitteren Ende in den 1990ern.

Kooperationspartner: Stadtarchiv Ludwigshafen

Datum
Zeit
18 Uhr - Dauer 1,5 Stunden
Adresse

Hinterhof, Heinigstraße 31, 67059 Ludwigshafen am Rhein

Zugänglich

nicht barrierefrei

Kosten
frei
Termin-Nr.
211111
Hinweis(e)

Die aktuellen Corona-Regelungen sind einzuhalten, z. Zt. 2G+

Anmeldungen
40
Anmeldung

Bitte das folgende Web-Formular für jede einzelne Person ausfüllen. 

Mitteilungen bitte per E-Mail an: termin@rhein-neckar-industriekultur.de

nur Einzelanmeldung möglich
1

Anmeldung

Teilnehmer
Bitte wählen Sie aus, wie viele Personen Sie anmelden möchten (freie Plätze: 11).
Gruppen mit mehr als acht Personen schreiben bitte an kontakt@rhein-neckar-industriekultur.de. zur Zeit: 29 von 40 max.