Und das Klima?

Do.
23.01.
17:00
BASF mit rauchenden Schloten, Foto: Ritter

Besuch im Umweltzentrum der BASF

Vor unserer Haustür liegt das größte zusammenhängende Chemie-Areal der Welt: die BASF. Und dann lesen wir, dass von den 200 Mio. Tonnen schädlichen Klimagases der deutschen Industrie im Jahr 2018 17, 8 Mio. Tonnen auf die Chemie entfallen. Was ist da los?

Die BASF hält dagegen. Ihr Ziel bis 2030: klimaneutral zu wachsen. Die eigenen Treibhausgase sollen drastisch reduziert werden. Das Unternehmen issuche nach Lösungen des Klimawandels. Und das Werk Ludwigshafent der UN-Initiative „Caring for climate” beigetreten, dem weltweit größten Industrienetzwerk auf der Suche nach Lösungen des Klimawandels. Und das Werk Ludwigshafen hat sich der internationalen Initiative „Cool Food Pledge” für seine Betriebs-Gastronomie angeschlossen. Was das ist und ob das alles reicht, erzählt uns Dr. Max Bangert vom Umweltmanagement der BASF. Außerdem können wir das Umweltzentrum des Unternehmens besichtigen.

Datum
Zeit
17:00 Uhr
Adresse

Umweltzentrale, Gebäude Z 75, Raum 102
Bremserstraße 1 (neben BASF Feuerwehr)
67063 Ludwigshafen.

Zugänglich

nicht barrierefrei

Kosten
8 €
Termin-Nr.
200123
Anmeldungen
30
Anmeldung

Bitte das folgende Web-Formular ausfüllen.

nur Einzelanmeldung möglich
0
Anmeldung erst ab 23.12.2019 möglich.