Startseite Objekte automatisch

Lanz-Gruft auf dem Hauptfriedhof Mannheim

Der Mannheimer Hauptfriedhof lädt mit seinen vielzähligen historischen Grabmälern zu einem aufschlussreichen Rundgang durch die Mannheimer Heimatgeschichte und insbesondere auch durch die Mannheimer Industriegeschichte ein. Namhafte Industrielle ließen - teilweise noch zu Lebzeiten - ihre letzte Ruhestätte als antike Mausoleen mit hohem künstlerischem Anspruch gestalten. Aber nur die Familie des Geheimen Kommerzienrats Heinrich Lanz hat nach dessen Ableben eine Gruft unmittelbar im Eingangsgebäude des Friedhofs realisieren können. Das im neoklassizistischen Stil errichtete Mausoleum gehört zu den bedeutendsten Beispielen der Sepulkralkultur der Kaiserzeit im Südwesten Deutschlands.

alle Infos

ehemaliger OEG-Bahnhof Mannheim-Seckenheim

Der neue Bahnhof Seckenheim wurde 1928 im Zuge der Elektrifizierung der Strecke Mannheim-Seckenheim-Neckarhausen-Edingen erbaut und diente mit Stellwerk, Fahrkartenverkauf und Güterverkehr bis 1981 als Bahnhofsgebäude. Das im Stil der Neuen Sachlichkeit mit roten Klinkern und Walmdach errichtete Gebäude weist mit der Rustizierung im Erdgeschoss und dem Fries unter dem Dachüberstand auch expressionistische Merkmale auf.

alle Infos