Bildberichte

Wassertürme und Wasserwege in der Metropolregion

virtuelle Fotoausstellung

„Seestadt auf dem Lande” nannte Ernst Bloch den Ort seiner ­Geburt. Gemeint war Ludwigshafen, oder wie es der Philosoph ausdrückte: „Fabrikschmutz, den man gezwungen hatte, Stadt zu werden”. Das war 1928 und das Hafengebiet nebenan schon damals eines der größten in Europa.

Mehr zum Album

Hochstraße Süd kann schneller gebaut werden

Neubau folgt direkt auf Abriss - Bundesrat stimmt für Gesetz zur beschleunigten Planung

Ludwigshafen. (dpa-lrs) Mit der Zustimmung des Bundesrats zu einem Gesetz für die beschleunigte Planung von Bauprojekten kann die Stadt Ludwigshafen jetzt zügig die marode Hochstraße erneuern. Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) teilte am Freitag mit, sie habe das Votum mit großer Freude und Erleichterung aufgenommen.

Mehr zum Album

13-Brücken Radtour – 23. 8. 2019

Wer hätte gedacht, dass Brücken – von unten betrachtet – ganz besonders viel zu erzählen hergeben! Da sieht man die beweglichen Lager, den Unterbau des Belags, Versorgungsleitungen, Vorkehrungen für die Revisionen und vieles mehr. All diese sonst übersehenen Objekte und unterschiedlichen Dreh und Hebemechanismen erklärten uns Herr Bartke, ehem. Brückeningenieur der Stadt Mannheim, und Herr Gerber vom Hafen Mannheim.

Mehr zum Album

Sorge um Europa – 22. 8. 2019

Ja, er sei optimistisch. Und das angesichts der schwierigen Lage, in der sich Europa befindet. In der Alten Sternwarte skizzierte einer der führende Sozialethiker Deutschlands, Prof. Friedhelm Hengsbach, wie er sich ein humanes, solidarisches und gerechtes Europa vorstellt.

Mehr zum Album

Unser Wasser – 20. 8. 2019

Arthur Bächle wusste, wovon er sprach. Immerhin war er jahrelang Chef des Wasserwerks in Rheinau. In zwei Gruppen führte er jeweils 30 Besucher durch seine ehemalige Wirkungsstätte, von der 60 Prozent des Mannheimer Trinkwassers kommen.

Mehr zum Album

Führung bei Roche in Mannheim – 19. 8. 2019

Im Rahmen der Tage der Industriekultur besuchten wir mit 30 Gästen die Traditionsfirma Roche. Erst  mal einen Überblick  verschaffen! Vom Dach des nördlichen Parkhauses können wir ein Großteil des Geländes von Roche in Mannheim überblicken - immerhin ca. 18 Fußballfelder groß.

Mehr zum Album

Chillen in alten Gemäuern – 18. 8. 2019

Die Regenwolken zogen vorbei und es entfaltete sich ein wundervoller Sommer-Nachmittag in alten Industriegemäuern, dort wo früher einmal Rama hergestellt wurde und davor – wie wir erfahren konnten – von der Firma Koppel und Temmler Säcke und Planen genäht wurden. Wir waren zu Gast im Peer 23, mitten im Industriehafen, zwischen jungen Leuten, die sich in der ehemaligen Margarine-Fabrik alternativ niedergelassen haben. 

Mehr zum Album