Termine

BBC während Faschismus und Krieg

– Ein bedeutender Rüstungsbetrieb

Der Vortrag beleuchtet wirtschaftliche Entwicklung der Deutschen BBC von 1929 bis 1945, ihr Verhältnis zum faschistischen Regime, Auswirkungen auf Betrieb und Gewerkschaft, sowie Kriegsproduktion, Zwangsarbeit und betrieblichen Widerstand.

alle Infos

Der rasende Reporter

Anmeldung erst ab 04.02.2020 möglich.

Kunsthallenbesuch: Egon Erwin Kisch, gemalt von Rudolf Schlichter

Im Porträt „Egon Erwin Kisch“ zeigt der Maler Rudolf Schlichter (1890-1955) einen der bekanntesten kritischen Journalisten der Weimarer Republik. Kisch war Verfasser von zahlreichen Reportagen zu sozialen und politischen Themen der 1920er Jahre.

alle Infos

Die verschwiegene NS-Zwangsarbeit

Anmeldung erst ab 15.02.2020 möglich.

Vortrag in der KZ-Gedenkstätte in Sandhofen

Noch immer haben Firmenhistorien „weiße Flecken“: Die NS-Zeit wird gerne weiträumig umgangen, Rüstungsproduktion und Zwangsarbeit sollen nicht auftauchen. In Mannheim haben nachweislich mehr als 600 Firmen ausländische Männer und Frauen und Jugendliche als Zwangsarbeiter eingesetzt, insgesamt mindestens 25.000. Sie waren in Mannheim nicht zu übersehen.

alle Infos

Damit wir schnell unterwegs sind

Anmeldung erst ab 21.02.2020 möglich.

Das Deutsche Straßenmuseum in Germersheim

Täglich treten wir sie mit Füßen und rollen über sie hinweg: unsere Straßen. Erst wenn sie kaputt sind, bemerken wir sie. Es wird Zeit, dass wir ihnen mehr Beachtung schenken.

alle Infos

Ein Schuhkarton voller Erinnerungen

Anmeldung erst ab 24.02.2020 möglich.

Verein übergibt Konsum-Fotos ans Stadtarchiv

Ein ganzer Schuhkarton voller Erinnerungen: alte Schwarz-Weiß-Fotos von den Läden der Konsumgenossenschaft, die meisten aus den 1950er und 60er Jahren – diese Sammlung übergibt der Verein Rhein-Neckar-Industriekultur dem Ludwigshafener Stadtarchiv. Und zwar an historischem Ort: in der alten Konsumzentrale, die längst neu genutzt ist.

alle Infos

Die Route der Sandsteinbrüche

Anmeldung erst ab 29.02.2020 möglich.

Geführte Wanderung bei Pleutersbach am Neckar

Viele der roten „Klippen“ im Neckartal sind in Wirklichkeit Steinbrüche. Der Sandstein wurde nicht nur in Bauwerken wie dem Heidelberger Schloss eingesetzt, sondern war wegen seiner hohen Säurebeständigkeit auch für die chemische Industrie wertvoll...

alle Infos

Frauenstreik in der Jutefabrik

Anmeldung erst ab 02.03.2020 möglich.

Das harte Schicksal der Wanderarbeiterinnen

Kolonialer Rohstoff und mehr als 1000 billigste Arbeitskräfte ergeben eine hohe Dividende bei der Jutefabrik. Die Arbeitsbedingungen sind entsetzlich hart und gesundheitsgefährdend. 1906 streiken die jungen Frauen.

alle Infos

Der Schrottberg – TSR

Anmeldung erst ab 04.03.2020 möglich.

Besuch bei TSR-The Metal Company

Auf der Landzunge zwischen Bonadieshafen und Kaiser-Wilhelm-Becken verarbeiteten die Anker Kohlen- und Brikett-Werke bis in die 1970er Jahre ihre Kohle.

alle Infos

Wo aus Rüben Zucker wurde

Anmeldung erst ab 18.03.2020 möglich.

Vom Schloss „Eremitage“ zur Zuckerfabrik in Waghäusel

Die ehemalige Zuckerfabrik Waghäusel war eines der ­bedeutendsten Unternehmen und zeitweise der größte Arbeitgeber Nordbadens.

alle Infos

Hafendämmerung

Mit der „Kurpfalz“ durch die Industriegeschichte

Dies ist unsere erste Tour in diesem Jahr an Bord der „Kurpfalz“ durch den Industriehafen. Als erstes passieren wir das Museumsschiff und erzählen Ihnen, warum dessen Zukunft so ungewiss ist…

alle Infos

Ein gigantisches Bauwerk – GEG

Anmeldung erst ab 25.03.2020 möglich.

Die Geschichte der Konsumgenossenschaft im Hafen

Ende der 1920er Jahre baut die Großeinkaufsgesellschaft Deutscher Consumgenossenschaften (GEG) in Hamburg am Mannheimer Industriehafen drei Lebensmittel­fabriken: Eine Getreidemühle, eine Nudelfabrik und ein Kaffeewerk...

alle Infos

Mit der EMMA über den Altrhein

Anmeldung erst ab 26.03.2020 möglich.

Seemannsgarn auf der 123 Jahre alten Fähre

Motorentuckern, Wasserplätschern, ein Schwan. Fährmann Fatmir Elshani setzt wieder sicher über den Altrhein. Aber ist da hinten nicht gerade eine Nixe aufgetaucht? Melanie Dennenmoser vom Figurentheater Händehoch spinnt während der Überfahrt jede Menge Seemannsgarn...

alle Infos

Die Technik-Kapelle

Anmeldung erst ab 09.04.2020 möglich.

Das alte Klärwerk auf der Friesenheimer Insel

Im Mittelpunkt der Führung steht die historische Technik. Sie geht auf Europas führenden Abwasseringenieur des beginnenden 20. Jahrhunderts zurück, den Engländer William H. Lindley.

alle Infos

Binnenschiffer mit Familienpower

Anmeldung erst ab 15.04.2020 möglich.

Besichtigung an Bord

Als wir im Sommer 2015 die liebenswürdige Schiffer­familie Mnich kennen lernten, entstand spontan der Wunsch, sie direkt auf ihrem schmucken Schiff SALISSO zu besuchen. Jetzt haben wir die einmalige Gelegenheit!

alle Infos

Leuchttürme im Binnenland

Anmeldung erst ab 19.04.2020 möglich.

Die Wassertürme in unserer Region

In flachen Gegenden, wie in der Rheinebene, sieht man sie schon von weitem: Wassertürme. Manchmal schlichte Zweckbauten, oft aber schmuck verziert, sind sie Landmarken, die das Ortsbild unverwechselbar prägen.

alle Infos

Ein Hafen wie ein See

Mit der „Kurpfalz“ auf Abendtour

Ein altes verschlungenes Rheinbett mit der historischen Neckarmündung – in dieser Idylle legt um 1900 die Stadt Mannheim den Industriehafen an. Deshalb hat er geschwungene Ufer statt pfeilgerader Hafenbecken und wirkt eher wie ein See.

alle Infos

Am Ende landet alles hier

Anmeldung erst ab 05.05.2020 möglich.

Das Klärwerk Mannheim

832 Kilometer Kanäle gibt es in Mannheim und sie alle führen letztlich ins zentrale Klärwerk nördlich von Sandhofen. Fast unvorstellbar sind die 87 000 Kubikmeter Abwasser, die täglich dorthin zur „Behandlung“ fließen.

alle Infos

Die Industrie und der Honig

Anmeldung erst ab 06.05.2020 möglich.

Vortrag beim Bienenzüchterverein Mannheim

Alle wollen die Bienen retten – Imkern ist zum Trendhobby geworden. Aber in Deutschland wird viel mehr Honig gegessen als produziert – der Ertrag der vielen Freizeitimker reicht bei weitem nicht.

alle Infos

Naturpanorama? Nein! Ingenieurslandschaft

Anmeldung erst ab 20.05.2020 möglich.

Rheinkai und Neckarspitze mit dem Rad

Wenn wir gute acht Kilometer entlang der Kais am Rhein und Neckar radeln, erleben wir fast nur künstlich geschaffene Landschaften. Der Friesenheimer Durchstich, die Neckarmündung, der Mühlauhafen sind in den letzten 150 Jahren hergestellt worden.

alle Infos