Termine

140 Jahre Alte Brauerei

Veranstaltung ist ausgebucht.

Führung nach der kompletten Sanierung

Vor 140 Jahren wird im Gewölbe des Bierkellers der Schlussstein mit der Jahreszahl 1883 eingemauert. Nach Kriegszerstörungen 1943/44 notdürftig repariert, wäre das Ensemble beinahe der Straßenverbreiterung zum Opfer gefallen. Dank des Denkmalschutzes und dem Einsatz des Eigentümers kann 2004/2005 zunächst das Mälzereigebäude gerettet werden.

alle Infos

Das Capitol in der Neckarstadt

Veranstaltung ist ausgebucht.

Führung im legendären Veranstaltungshaus

Schon von außen beeindruckt der Bau mit seiner expressionistischen Klinker-Architektur. Die Führung hinter die Kulissen des Kulturhaus geht noch tiefer und höher: vom Keller bis aufs Dach!

alle Infos

Reichtum durch Kolonien

Veranstaltung ist ausgebucht.

Spaziergang im Mannheimer Villenviertel Oststadt

Die Oststadt ist seit 1900 das alte Reichenviertel Mannheims. Wir sprechen bei dem Spaziergang vor allem darüber, mit was konkret diese erfolgreichen Geschäftsleute und Großbürger ihr Geld gemacht haben.

alle Infos

Verlorene Schätze der Industriekultur

2000-2022 in Mannheim und der Region

Der reich bebilderte Vortrag ruft Gebäude in Erinnerung, die in den letzten 20 Jahren „verloren“ gingen. Der Umgang mit historischer Bausubstanz ist gerade im Bereich Industrie oftmals ein Jammer. Es gibt aber auch Beispiele des Erhalts und der Neunutzung.

alle Infos

Die Kläranlage der BASF

Veranstaltung ist ausgebucht.

ausreichend für drei Millionen-Städte

1974 nimmt BASF erstmals eine Kläranlage in Betrieb. Das Unternehmen ist stolz darauf, denn sie ist gigantisch groß. Heute unvorstellbar: früher wurde das teils giftige Abwasser einfach in den Rhein geleitet. So wie es alle Industriebetriebe an allen Flüssen taten.

alle Infos

Das Klärwerk Mannheim-Sandhofen

Am Ende landet alles hier

Als 1973 die Mannheimer Stadtentwässerung eine modernere Kläranlage in Betrieb nimmt, ist es bereits die zweite – das alte Klärwerk von 1905 ist zu klein geworden und technisch veraltet. Es geht schließlich um unser wichtigstes Lebensmittel: sauberes Wasser...

alle Infos

Altes Klärwerk Mannheim

Künstlerische Arbeit unter dem Einfluss des Denkmals

Die von Stadtbaumeister Richard Perrey erschaffene ­Anlage des historischen Klärwerkes auf der Friesenheimer Insel ist in einer Zeit entstanden, als die Natur für Formgebung und auch Funktionalität in einem heute kaum mehr vorstellbaren Bezug stand...

alle Infos

Stadtbaumeister Richard Perrey und seine kleinen und großen Bauten

Fahrrad-Touren durch Mannheims Neckarstadt

Keiner hat das Gesicht Mannheims so geprägt wie er: Richard Perrey – Stadtbaumeister von 1902 – 1918: vom Klohäuschen über Schulen bis zum Städtischen Krankenhaus waren es 122 kommunale Bauten.

Keiner ist aber auch so in Vergessenheit geraten wie er. In zwei Fahrradtouren durch die Neckarstadt wollen wir ihn und seine Architektur zeigen..

alle Infos

Schiffstour mit der „Kurpfalz“

Industriehafen und Rhein in der Dämmerung

Man kann die Neckarspitz „Industrieromantik“ nennen, oder „Ingenieurslandschaft“ – auf alle Fälle war die Verlegung des Rheins und der Neckarmündung vor rund 150 Jahren entscheidend für die Entwicklung Mannheims zu einer Hafen- und Industriestadt.

alle Infos

Im Halbschatten der BUGA

Führung durch die Mannheimer Stadtgärtnerei

Die Jugendstilanlage am Wasserturm, die Beete am Paradeplatz, Anlagen im ganzen Stadtgebiet – sie alle werden seit mehr als 100 Jahren von der Stadtgärtnerei in bunte Blumenparadiese verwandelt. Auf rund 8.000 Quadratmetern ziehen die Pfalzenprofis dafür etwa 650.000 Pflanzen.

alle Infos

Stadtbaumeister Richard Perrey und seine kleinen und großen Bauten

Fahrrad-Touren durch Mannheims Neckarstadt

Keiner hat das Gesicht Mannheims so geprägt wie er: Richard Perrey – Stadtbaumeister von 1902 – 1918: vom Klohäuschen über Schulen bis zum Städtischen Krankenhaus waren es 122 kommunale Bauten.

Keiner ist aber auch so in Vergessenheit geraten wie er. In zwei Fahrradtouren durch die Neckarstadt wollen wir ihn und seine Architektur zeigen..

alle Infos

Kurpfälzer Müllgeschichten

Talk am Feierabend zum Problem Müll

Die Hinterlassenschaften der Wohlstandsgesellschaft sind nicht verschwunden, wenn wir die Deckel auf den Mülltonnen schließen. Was können wir tun, damit weniger anfällt? Darüber sprechen Praktiker*innen aus Abfallbranche und Umweltinitiativen.

alle Infos

Krapp, Jute, Kakao, Chinin

Pflanzen in der Mannheimer Industriegeschichte

Pflanzen stellen seit jeher wichtige Ausgangsmaterialien für industrielle Produkte dar. Ein großer Teil der im 19. Jahrhundert aufstrebenden chemischen Industrie im Rhein-Neckar-Dreieck benötigte sie als Rohstoffquellen. Außer zur Herstellung von Nahrungsmitteln – Stichwort Mühlen – wurden sie auch in anderen Bereichen vielfältig genutzt: Krapp zur Farbstoffgewinnung, Jute für die Säcke, Öle für die Kosmetik...

alle Infos

Schiffstour mit der „Kurpfalz“

Industriehafen und Rhein in der Dämmerung

Man kann die Neckarspitz „Industrieromantik“ nennen, oder „Ingenieurslandschaft“ – auf alle Fälle war die Verlegung des Rheins und der Neckarmündung vor rund 150 Jahren entscheidend für die Entwicklung Mannheims zu einer Hafen- und Industriestadt.

alle Infos

Kolonialgeschichtliche Schiffstour

Woher kommen Kakao, Chinarinde, Kautschuk, Palmöl?

Was aktuell mit „globalen Lieferketten“ beschönigend umschrieben wird, hat vor 150 Jahren mit der Ausbeutung unter Unterwerfung der Kolonien begonnen. Ziel war die Gewinnung billiger Rohstoffe und neuer Absatzmärkte. Die Spuren des Kolonialismus sind auch in Mannheim sichtbar...

alle Infos

Die Internationale Kunst- und Gartenbauausstellung 1907

Schaufenster für Mannheim und seine Unternehmen

Zum 300jährigen Stadtjubiläum organisierte die Stadt Mannheim eine Ausstellung, die ihresgleichen suchte: die Kunsthalle wurde erbaut; das Ausstellungsgelände für den Gartenbau erstreckte sich über die halbe heutige Oststadt. Moderne und konservative Gartenanlagen, exotische Pflanzen und nie dagewesene technische Innovationen wurden präsentiert. Im „abessinischen Dorf“ wurden „echte Eingeborene“ zur Schau gestellt. Ein Vergnügungspark zog Besucher an, die sich weder für Kunst noch für Gartenbau interessierten...

alle Infos

Botanische Exkursion im Industriehafen

Internationale Artenvielfalt entdecken

Botanische Erzeugnisse aus aller Welt wurden und werden im Mannheimer Hafen umgeschlagen. Da landen auch schon mal ein paar Früchte und Samen auf der Uferböschung. Auch in früher viel verwendeten Verpackungsmaterialien wie Stroh oder Holzwolle konnten botanische „blinde Passagiere“ die lange Reise aus Übersee überleben...

alle Infos

Schiffstour mit der „Kurpfalz“

Industriehafen und Rhein in der Dämmerung

Man kann die Neckarspitz „Industrieromantik“ nennen, oder „Ingenieurslandschaft“ – auf alle Fälle war die Verlegung des Rheins und der Neckarmündung vor rund 150 Jahren entscheidend für die Entwicklung Mannheims zu einer Hafen- und Industriestadt.

alle Infos

Der höchste Berg Mannheims...

...besteht aus Müll

Mit 156 Metern ist der Müllberg auf der Friesenheimer Insel tatsächlich die höchste Ergebung im Mannheimer Stadtgebiet. Von seinem Gipfel hat man einen hervorragenden Ausblick auf die Umgebung inclusive der Industrie am Rhein.

alle Infos

Reichtum durch Kolonien

Spaziergang im Mannheimer Villenviertel Oststadt

Die Oststadt ist seit 1900 das alte Reichenviertel Mannheims. Wir sprechen bei dem Spaziergang vor allem darüber, mit was konkret diese erfolgreichen Geschäftsleute und Großbürger ihr Geld gemacht haben.

alle Infos

Schiffstour mit der „Kurpfalz“

Industriehafen und Rhein in der Dämmerung

Man kann die Neckarspitz „Industrieromantik“ nennen, oder „Ingenieurslandschaft“ – auf alle Fälle war die Verlegung des Rheins und der Neckarmündung vor rund 150 Jahren entscheidend für die Entwicklung Mannheims zu einer Hafen- und Industriestadt.

alle Infos

Die Internationale Kunst- und Gartenbauausstellung 1907

Schaufenster für Mannheim und seine Unternehmen

Zum 300jährigen Stadtjubiläum organisierte die Stadt Mannheim eine Ausstellung, die ihresgleichen suchte: die Kunsthalle wurde erbaut; das Ausstellungsgelände für den Gartenbau erstreckte sich über die halbe heutige Oststadt. Moderne und konservative Gartenanlagen, exotische Pflanzen und nie dagewesene technische Innovationen wurden präsentiert. Im „abessinischen Dorf“ wurden „echte Eingeborene“ zur Schau gestellt. Ein Vergnügungspark zog Besucher an, die sich weder für Kunst noch für Gartenbau interessierten...

alle Infos

Altes Klärwerk Mannheim

Natur – Rundgang über die historische Oase

Seit Stilllegung der Anlage in den 1970er Jahren präsentiert sich das Gelände des ersten Mannheimer Klärwerks in einem ganz neuen Kontext. Das Denkmal mit historischer Architektur und Technik ermöglichte Flora und Fauna eine ungeahnte Ausbreitung. Die mittlerweile mit Regenwasser gefüllten Klärbecken sind Heimat unzähliger Tierarten geworden: Frösche, Molche, Eidechsen, Insekten, Vögel bis hin zum seltenen Eisvogel. Ständig siedeln sich neue Pflanzenarten an. Eine Art Naturoase ist im Entstehen.

alle Infos

Schiffstour mit der „Kurpfalz“

Industriehafen und Rhein in der Dämmerung

Man kann die Neckarspitz „Industrieromantik“ nennen, oder „Ingenieurslandschaft“ – auf alle Fälle war die Verlegung des Rheins und der Neckarmündung vor rund 150 Jahren entscheidend für die Entwicklung Mannheims zu einer Hafen- und Industriestadt.

alle Infos

Was ernten wir morgen?

Ein Besuch beim Bundessortenamt

Wie heißt die nächste Kartoffelsorte? Und wer bestimmt das eigentlich? Brauchen wir überhaupt neue Sorten – sind die alten nicht gut genug? Andererseits: Bleiben uns die verdorrten Maisfelder vom letzten Sommer vielleicht bald erspart? Und was würde passieren, wenn ich eine besonders leckere Sorte selbst vermehre und auf dem Wochenmarkt verkaufe?

alle Infos

Die Industrie und der Honig

Vortrag im Rahmen der BUGA 23

Alle wollen die Bienen retten – Imkern ist zum Trendhobby geworden. Aber in Deutschland wird viel mehr Honig gegessen als produziert – der Ertrag der vielen Freizeitimker reicht bei weitem nicht. Preisgünstiger Honig aus dem Ausland macht wiederum den professionellen Imkern das Leben schwer...

alle Infos