Altes Klärwerk Mannheim

Fr.
07.06.
19:00
Altes Klärwerk Mannheim, Leben in den Klärbecken, Foto Lutz Walzel (Ausschn.)

Natur – Rundgang durch die historische Oase

Seit Stilllegung der Anlage in den 1970er Jahren präsentiert sich das Gelände des ersten Mannheimer Klärwerks in einem ganz neuen Kontext. Das Denkmal mit historischer Architektur und Technik ermöglichte der Natur eine ungeahnte Ausbreitung von Flora und Fauna. Die mittlerweile mit Regenwasser gefüllten Klärbecken sind Heimat unzähliger Tierarten geworden: Wasserfrösche, Molche, Eidechsen, unterschiedlichste Insekten und Vogelarten bis hin zum Eisvogel. Immer mehr Pflanzenarten siedeln sich an. Ein Biotop oder eine Art Naturoase ist im Entstehen.

Organisch geformte, gusseiserne Konsolen tragen die Lagerböcke der per Handkurbel angetriebenen Welle, welche die Schleusentore zum Fluten der Klärbecken aktivierten. Dynamisch, elegant gebogene Speichen hat das Stellrad des Schiebers an der Hochwasserpumpe, ganz zu schweigen von der bauchig, geschwungenen Form ihres Gehäuses. Unübersehbar hat hier die Natur bei Entwicklung und Gestaltung dieser um 1900 hoch innovativen Technik Pate gestanden.

Seit nunmehr 15 Jahren mischen sich die künstlerischen Objekte des hier ansässigen Bildhauers und Plastikers Rüdiger Krenkel zwischen historische Substanz und Natur. Alles in allem bilden Kunst – Natur und Denkmal eine spannende, geheimnisvolle und überzeugende Einheit.

Datum
07.06.2024
Zeit
19:00 Uhr – Dauer ca. 1,5 Stunden
Adresse

Diffenéstr. 29
68169 Mannheim

Zugänglich

eingeschränkt barrierefrei

Kosten
15 €
Termin-Nr.
240607
Anmeldungen
25
Anmeldung

Bitte das folgende Web-Formular ausfüllen

nur Einzelanmeldung möglich
0

Anmeldung

Teilnehmer

Bitte wählen Sie aus, wie viele Personen Sie anmelden möchten (freie Plätze: 22).
Gruppen mit mehr als vier Personen schreiben bitte an kontakt@rhein-neckar-industriekultur.de. zur Zeit: 3 von 25 max.