Lust auf Industriekultur?

KulTurm_Oben-blau.JPG Einstweilen nur virtuell!

Leider müssen wir wegen der Corona-Pandemie unsere Veranstaltungen bis zunächst Mitte April absagen. Wir wollen sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder in unser Programm aufnehmen.

Wir nutzen die Zeit, uns stärker auf unsere Objektbeschreibungen zu konzentrieren. Vielleicht haben Sie ja auch Lust, etwas länger auf unserer Webseite zu stöbern, beispielsweise hier oder hier.

ÜBER UNS

Jetzt Fördermitglied werden!

Die nächsten Veranstaltungen

Frauenstreik- Jutefabrik – ABGESAGT

Das harte Schicksal der Wanderarbeiterinnen

Kolonialer Rohstoff und mehr als 1000 billigste Arbeitskräfte ergeben eine hohe Dividende bei der Jutefabrik. Die Arbeitsbedingungen sind entsetzlich hart und gesundheitsgefährdend. 1906 streiken die jungen Frauen.

Die Veranstaltung musste leider aus Vorsorge vor Ansteckung oder Übertragung des Corona-Virus abgesagt werden.

alle Infos

Der Schrottberg – TSR – ABGESAGT

Besuch bei TSR-The Metal Company

Auf der Landzunge zwischen Bonadieshafen und Kaiser-Wilhelm-Becken verarbeiteten die Anker Kohlen- und Brikett-Werke bis in die 1970er Jahre ihre Kohle.

Die  Veranstaltung musste leider aus Vorsorge vor Ansteckung oder Übertragung des Corona-Virus abgesagt werden.

alle Infos

Die 1848er Revolution – ABGESAGT

Streifzug durch die Geschichte der Almenhof-Siedlung

Zuerst betrachten wir das Ganze von ganz oben: vom Dach der Hochschule. Dann tauchen wir in die Gartenstadt-Siedlung aus den 1920er Jahren ein. Und in die Straßen der 1848er-Revolutionäre. Wo bleiben ihre Frauen?

Die  Veranstaltung musste leider aus Vorsorge vor Ansteckung oder Übertragung des Corona-Virus abgesagt werden.

alle Infos

Neu zu erkunden

Containerterminal im Mannheimer Handelshafen

Die Logistikfirma Contargo betreibt am Mühlauhafen im Mannheimer Handelshafen den Containerterminal mit fünf Containerkranen. Ob über den Rhein, die Schiene oder per LKW werden Container von Mannheim zu den nördlichen Seehäfen oder von dort nach Mannheim transportiert.

alle Infos

Wasserwerk in Mannheim-Rheinau

Das Gelände am Hallenweg mutet auf den ersten Blick an wie ein Hofgut, mit Bäumen, Rasenflächen und Sträuchern. Dazwischen imposante Gebäude mit spitzen Giebeln. In Wirklichkeit  ist es das Wasserwerk Rheinau. So baute man 1927, als Industriegebäude oft nicht nur Zweckbauten waren. 60 Prozent  des  Mannheimer  Wassers  kommen  von  hier.

alle Infos

Ehem. OEG-Bahnhof Friedrichsring (MA)

Einzig der überdimensionale Schriftzug OEG weist darauf hin, dass das Gebäude einmal der Bahnhof der „Oberrheinischen Eisenbahn-Gesellschaft“ OEG war. Und wer genau hinschaut, erkennt an der Art der Verfugung der Backsteine, dass es sich um ein Bauwerk der 1920er Jahre handeln muss.

alle Infos

Berichte von Veranstaltungen

13-Brücken Radtour – 23. 8. 2019

Wer hätte gedacht, dass Brücken – von unten betrachtet – ganz besonders viel zu erzählen hergeben! Da sieht man die beweglichen Lager, den Unterbau des Belags, Versorgungsleitungen, Vorkehrungen für die Revisionen und vieles mehr. All diese sonst übersehenen Objekte und unterschiedlichen Dreh und Hebemechanismen erklärten uns Herr Bartke, ehem. Brückeningenieur der Stadt Mannheim, und Herr Gerber vom Hafen Mannheim.

Mehr zum Album