Wege zur Industriekultur: Spaziergänge mit Hafenflair

Promenade am Verbindungskanal, Blick Richtung Teufelsbrücke
Promenade am Verbindungskanal, Blick Richtung Teufelsbrücke

Wenn es jetzt wieder wärmer wird, mag man gerne raus ins Freie. Unser Tipp: Spaziergänge mit Hafenflair. Unter dem Menüpunkt „Routen“ haben wir auf unserer Webseite zwei neue Wege beschrieben:

Diese Spaziergänge zur Industriekultur hätten wir gerne persönlich begleitet. Solang das nicht möglich ist, arbeiten wir an weiteren digitalen Wegen für „Selbstläufer*innen“. 
Wir wünschen Ihnen jedenfalls einstweilen interessante Aus- und Einblicke.

Bleiben Sie geduldig und gesund!
Ihr Team vom Verein Rhein-Neckar-Industriekultur

Die nächsten Veranstaltungen

Schaufensterausstellung von M O F A in N7

In den Schaufenstern des leerstehenden ehemaligen Galeria Kaufhof in N7 präsentiert der Verein „M O F A Mannheims Ort für Architektur“ eine Ausstellung. Dort sind Fotos der Jugenstil-Warenhauspaläste zu sehen, die der Verein Rhein-Neckar-Industriekultur beisteuert.

Die Ausstellung läuft bis zum 21. 5. 2021

alle Infos

Neue Objekte

Arbeitersiedlungen in Mannheims Norden

Wo sollen die denn alle wohnen?

… und vor allem: wie? Die Frage stellte sich sehr schnell nach dem Entstehen der ersten Fabriken in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als die Einwohnerzahl Mannheims aufgrund der guten Beschäftigungsmöglichkeiten sprunghaft anstieg. Schon 1848 hatte Friedrich Engels die verheerende Wohnsituation der Textilarbeiter in Manchester eindringlich beschrieben, und seitdem war die Schaffung angemessener Wohnmöglichkeiten für Arbeiter und ihre Familien ein Thema nicht nur für die Fabrikeigentümer, sondern auch für Architekten, Stadtplaner und Ministerien in ganz Europa.

Hier gehts zur Radtour

alle Infos

Birkel Teigwaren

„Jede Nudel hat ihren Anfang im Mannheimer Industriehafen“ – so ein Spruch des früheren Mannheimer Oberbürgermeisters Gerhard Widder (1983-2007).

Nudeln werden schon seit Ende der 1920er Jahre  im Teigwarenwerk der GEG am Industriehafen hergestellt. Ab 1974/1975  im angrenzenden Grundstück in der Franzosenstrasse 9.

alle Infos

Neckarschleuse Mannheim-Feudenheim

Das monumentalste Werk der Neckarkanalisation ist die Doppelschleuse bei Mannheim. Statt der sonst üblichen Drehtore sind hier Hubtore verwendet worden, die beim Untertor und Obertor je drei Türme erforderten. Charakteristisch für die Türme sind der Rhythmus der Wiederholung, das Anstemmen gegen die Stromrichtung, das durch den Anlauf und die Pultdächer zum Ausdruck gebracht ist, und die Führungsschlitze in den glatten Seitenwänden. Die Betonflächen blieben schalungsrauh stehen.

alle Infos

Alte Kranbrücke Rheindürkheim

Eine markante Kranbrücke ragt bei Rheindürkheim über den Radweg hinweg auf den Rhein, der hier mit einer großen Schleife nach rechts abbiegt. Es handelt sich um die ehemalige Kohleverladung des Verbandskraftwerkes Osthofen der Elektrizitätswerke Rheinhessen AG (heute EWR). Der Kran ist 95 Jahre alt.

alle Infos

Und sie bewegt sich doch...

Museumsschiff – Seitenraddampfer MAINZ

Seit Dezember 2018 ist das Museumsschiff nicht mehr zugänglich.

Eigentlich sollte es „zum TÜV“ doch dann stellte sich heraus, dass weitere kostspielige Maßnahmen fällig wären. Deren Finanzierung ist völlig unklar. Der historische Seitenraddampfer von 1929, einst prachtvolles Ausflugsschiff auf dem Rhein und für 2.500 Passagiere ausgelegt, ist nicht nur das größte Ausstellungsstück des TECHNOSEUMS, sondern auch Ausstellungsort.

27. November 2020 – Mannheimer Morgen:

Mit 300 000 Euro aus dem Etat der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien unterstützt die Bundesregierung die Sanierung des Museumsschiffs. Das hat am Donnerstag der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen...

11. Januar 2021 – Mannheim Stadtmarketing:

Museumsschiff „Mainz“ bleibt in Mannheim – Stiftung der Sparkasse Rhein Neckar Nord spendet 5 000 Euro für Sanierung...

alle Infos

Berichte

Shoppen vor 120 Jahren - Warenhaus-Paläste in Mannheim

Ausstellung in N 7 bis 21. 5. 2021

Der Verein „M O F A - Mannheims Ort für Architektur“ präsentiert bis 21.05.2021 eine Schaufensterausstellung im leerstehenden ehemaligen Galeria Kaufhof in N7. Dort fließt als Beitrag des Vereins Rhein-Neckar-Industriekultur eine Ausstellung von Fotografien der Mannheimer Jugendstil-Warenhauspalästen mit ein.

Mehr zum Album

Alte Brauerei Mannheim – Sanierung 2.0

Jahrhundert-Baustelle bei der Alten Brauerei - Das Stadtbild ändert sich

Nach 75 Jahren werden die notdürftig geflickten Schäden des 2.Weltkriegs repariert. Die hässlich gestrichene Fassade wird zu einem ansehnlichen Bild, das an das bereits 2006 sanierte Mälzereigebäude anschließt. Ende 2021 sollen 40 Wohnungen vom Einzel-Appartement bis zu Einheiten für 2er- und 3er-WGs fertig sein.

Mehr zum Album