Wege zur Industriekultur: Spaziergänge mit Hafenflair

Promanade am Verbindungskanal, Mannheim-Jungbusch
Promenade am Verbindungskanal, Blick Richtung Teufelsbrücke

Wenn es jetzt wieder wärmer wird, mag man gerne raus ins Freie. Unser Tipp: Spaziergänge mit Hafenflair. Unter dem Menüpunkt „Routen“ haben wir auf unserer Webseite zwei neue Wege beschrieben:

  • Zum ersten Mal gibt es bei uns einen Audiowalk: im Jungbusch entlang des Verbindungskanals (ca. 20 Minuten).
  • Ein kurzer Spaziergang ab der Teufelsbrücke zeigt das beeindruckende Panorama des Mühlauhafens von oben, von der Kurt-Schumacher-Brücke aus (ca. 40 Minuten).
  • Bei unserem beliebten Rundweg um den Industriehafen sind mehrere neue Objekte hinzugekommen – leider auch welche „verschwunden“. Das dokumentiert eben die Entwicklung der letzten Jahre. Diesen Weg empfehlen wir per Rad oder auf zwei, drei Etappen zu Fuß zu unternehmen. In Kürze werden wir ein gedrucktes Heft als Neuauflage unserer Broschüre „Wege zur Industriekultur“ herausgeben. Über die Vertriebswege müssen wir uns noch Gedanken machen.

Diese Spaziergänge zur Industriekultur hätten wir gerne persönlich begleitet. Solang das nicht möglich ist, arbeiten wir an weiteren digitalen Wegen für „Selbstläufer*innen“. 
Wir wünschen Ihnen jedenfalls einstweilen interessante Aus- und Einblicke.

Bleiben Sie geduldig und gesund!
Ihr Team vom Verein Rhein-Neckar-Industriekultur

Neue Objekte

Alte Kranbrücke Rheindürkheim

Eine markante Kranbrücke ragt bei Rheindürkheim über den Radweg hinweg auf den Rhein, der hier mit einer großen Schleife nach rechts abbiegt. Es handelt sich um die ehemalige Kohleverladung des Verbandskraftwerkes Osthofen der Elektrizitätswerke Rheinhessen AG (heute EWR). Der Kran ist 95 Jahre alt.

alle Infos

Ehem. Merkur-Kühlhaus und Bunker

Auf den ersten Blick sieht der Betonkoloss wie ein aufgelassener Silospeicher aus. Es handelt sich jedoch um einen ehemaligen Luftschutzbunker aus dem Zweiten Weltkrieg. Er hatte als „Merkur-Kühlhaus“ auch schon bessere Zeiten erlebt.

alle Infos

Die Güterhallenstraße im Mannheimer Handelshafen

Nach der Fertigstellung des Mühlau-Hafenbeckens wird im Jahre 1875 auch der Zentralgüterbahnhof (heute Hauptgüterbahnhof) eingeweiht. Zahlreiche Lagerhallen, Verwaltungsgebäude und Wohnhäuser vor in der Güterhallenstraße zeugen noch von diesem wichtigen Güterumschlagplatz.

alle Infos

Hafenansicht von der Kurt-Schumacher Brücke

Der kurze Weg entlang der Kurt-Schumacher-Brücke gibt tolle Blicke auf Mannheim als Hafenstadt frei. Bei gutem Wetter kann man bis in den Industriehafen schauen. Vom Verbindungkanal, über das Mühlaubecken bis zum Rhein. Ein Teil der Strecke verläuft wind- und lärmgeschützt unterhalb des Straßenniveaus.

 

alle Infos

Und sie bewegt sich doch...

Museumsschiff – Seitenraddampfer MAINZ

Seit Dezember 2018 ist das Museumsschiff nicht mehr zugänglich.

Eigentlich sollte es „zum TÜV“ doch dann stellte sich heraus, dass weitere kostspielige Maßnahmen fällig wären. Deren Finanzierung ist völlig unklar. Der historische Seitenraddampfer von 1929, einst prachtvolles Ausflugsschiff auf dem Rhein und für 2.500 Passagiere ausgelegt, ist nicht nur das größte Ausstellungsstück des TECHNOSEUMS, sondern auch Ausstellungsort.

27. November 2020 – Mannheimer Morgen:

Mit 300 000 Euro aus dem Etat der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien unterstützt die Bundesregierung die Sanierung des Museumsschiffs. Das hat am Donnerstag der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen...

11. Januar 2021 – Mannheim Stadtmarketing:

Museumsschiff „Mainz“ bleibt in Mannheim – Stiftung der Sparkasse Rhein Neckar Nord spendet 5 000 Euro für Sanierung...

alle Infos

Berichte

Shoppen vor 120 Jahren - Warenhaus-Paläste in Mannheim

Ausstellung in N 7 bis 21. 5. 2021

Der Verein „M O F A - Mannheims Ort für Architektur“ präsentiert bis 21.05.2021 eine Schaufensterausstellung im leerstehenden ehemaligen Galeria Kaufhof in N7. Dort fließt als Beitrag des Vereins Rhein-Neckar-Industriekultur eine Ausstellung von Fotografien der Mannheimer Jugendstil-Warenhauspalästen mit ein.

Mehr zum Album

Alte Brauerei Mannheim – Sanierung 2.0

Jahrhundert-Baustelle bei der Alten Brauerei - Das Stadtbild ändert sich

Nach 75 Jahren werden die notdürftig geflickten Schäden des 2.Weltkriegs repariert. Die hässlich gestrichene Fassade wird zu einem ansehnlichen Bild, das an das bereits 2006 sanierte Mälzereigebäude anschließt. Ende 2021 sollen 40 Wohnungen vom Einzel-Appartement bis zu Einheiten für 2er- und 3er-WGs fertig sein.

Mehr zum Album