Ja, es geht wieder los!

Hafenrundfahrt am 1. 6. 2013 Foto Elsa Hennseler-Etté
Hafenrundfahrt am 1. 6. 2013 – Foto Elsa Hennseler-Etté

Wir schippern wieder durch den Industriehafen, wir begleiten Sie auf Radtouren und Spaziergängen und wir machen wieder Live- oder zumindest Hybrid-Veranstaltungen.

Unser inhaltlicher Schwerpunkt sind die Spuren des Kolonialismus, die in Mannheim und der Region vielfältig sind, wenn man nur genau hinschaut.

Noch ein Tipp: Die Ufer des Industriehafens und des Verbindungskanals, des Neckars und des Rheins sind gerade mit knallrotem Mohn in voller Blütenpracht.

Seien Sie herzlich gegrüßt von Ihrem Team vom Verein Rhein-Neckar-Industriekultur

Die nächsten Veranstaltungen

Der Industriehafen und die Insel

Dämmerungstour mit dem Schiff

An Bord des MS Kurpfalz fahren wir mit Ihnen in die untergehende Sonne. Am Salzkai des Neckars vorbei, geht es um die Friesenheimer Insel in den Industriehafen mit seinen zahlreichen Mühlen und Fabriken, die hier vor mehr als 100 Jahren errichtet wurden. 

Diese Fahrt ist zunächst ausgebucht! Bei weiterer Lockerung der Corona-Regelungen und bei gutem Wetter können kurzfristig (ab 23.6.) weitere Plätze angeboten werden unter www.kurpfalz-personenschiffahrt.de/

alle Infos

Neue Objekte

Ehemaliges Verlagsgebäude Waldkirch

Noch heute ziert der Namenszug „Waldkirch“ das Gebäude in der Ludwigshafener Innenstadt, in dem  einmal der gleichnamige und seinerzeit bedeutendste Zeitungsverlag der Pfalz seinen Sitz hatte.

alle Infos

Zweigniederlassung der Bauunternehmung Joseph Hoffmann & Söhne

Die Bauunternehmung Joseph Hoffmann & Söhne gehörte um 1900 neben dem Baugeschäft F & A. Ludwig zu den wichtigsten Baufirmen der Rhein-Neckar-Region und zeichnete für zahlreiche Großaufträge ingenieurmäßig verantwortlich. Hierzu zählen insbesondere Bauten für die BASF, Raschig, Giulini und Knoll in Ludwigshafen, aber auch das Mannheimer Börsengebäude in E 4, die Rheinische Creditank in B 4, das Verwaltungsgebäude der Siemens-Schuckertwerke in N 7, Lagerhäuser im Mühlauhafen und am Rheinkai, Mühlenbauten, die Schalthausanlage des Großkraftwerkes, die Festhalle Rosengarten sowie der Wasserturm auf dem Friedrichsplatz.

alle Infos

Birkel Teigwaren

„Jede Nudel hat ihren Anfang im Mannheimer Industriehafen“ – so ein Spruch des früheren Mannheimer Oberbürgermeisters Gerhard Widder (1983-2007).

Nudeln werden schon seit Ende der 1920er Jahre  im Teigwarenwerk der GEG am Industriehafen hergestellt. Ab 1974/1975  im angrenzenden Grundstück in der Franzosenstrasse 9.

alle Infos

Und sie bewegt sich doch...

Museumsschiff – Seitenraddampfer MAINZ

Seit Dezember 2018 ist das Museumsschiff nicht mehr zugänglich.

Eigentlich sollte es „zum TÜV“ doch dann stellte sich heraus, dass weitere kostspielige Maßnahmen fällig wären. Deren Finanzierung ist völlig unklar. Der historische Seitenraddampfer von 1929, einst prachtvolles Ausflugsschiff auf dem Rhein und für 2.500 Passagiere ausgelegt, ist nicht nur das größte Ausstellungsstück des TECHNOSEUMS, sondern auch Ausstellungsort.

27. November 2020 – Mannheimer Morgen:

Mit 300 000 Euro aus dem Etat der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien unterstützt die Bundesregierung die Sanierung des Museumsschiffs. Das hat am Donnerstag der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen.

11. Januar 2021 – Mannheim Stadtmarketing:

Museumsschiff „Mainz“ bleibt in Mannheim – Stiftung der Sparkasse Rhein Neckar Nord spendet 5 000 Euro für die Sanierung.

die MS Mainz vor der Loreley, Foto LTA
MS Mainz vor der Loreley, Foto LTA

Neu aufgestellt zur Rettung des Raddampfers:

Gesellschaft zur Förderug des Deutschen Rheinschiffahrtsmuseums in Mannheim e.V.

E-Mail: kontakt@raddampfer-Mannheim.de
Webseite www.raddampfer-mannheim.de

alle Infos

Berichte

Shoppen vor 120 Jahren - Warenhaus-Paläste in Mannheim

Ausstellung in N 7 bis 21. 5. 2021

Der Verein „M O F A - Mannheims Ort für Architektur“ präsentiert bis 21.05.2021 eine Schaufensterausstellung im leerstehenden ehemaligen Galeria Kaufhof in N7. Dort fließt als Beitrag des Vereins Rhein-Neckar-Industriekultur eine Ausstellung von Fotografien der Mannheimer Jugendstil-Warenhauspalästen mit ein.

Mehr zum Album

Alte Brauerei Mannheim – Sanierung 2.0

Jahrhundert-Baustelle bei der Alten Brauerei - Das Stadtbild ändert sich

Nach 75 Jahren werden die notdürftig geflickten Schäden des 2.Weltkriegs repariert. Die hässlich gestrichene Fassade wird zu einem ansehnlichen Bild, das an das bereits 2006 sanierte Mälzereigebäude anschließt. Ende 2021 sollen 40 Wohnungen vom Einzel-Appartement bis zu Einheiten für 2er- und 3er-WGs fertig sein.

Mehr zum Album